ADAC SX Cup Stuttgart

Veröffentlicht von

Zum Auftakt des ADAC SX Cups 2018/2019 kamen rund 13.500 Zuschauer in die Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle, um spannende Rennen zu verfolgen. Neben den Rennen bekamen die Fans eine Freestyleshow geboten, bei der unter anderem der Schweizer Mat Rebeaud mit seinem Elektro-Motorrad lautlos begeisterte.

Zu den Rennen. In der SX3 war es an beiden Abenden der mittlerweile großgewachsene Carl Ostermann, der beide Läufe dominierte und jeweils Maximilian Werner und Mat Fredsoe auf die Plätze 2 und 3 verwies.

In der SX2 war der Kampf um die Plätze etwas spannender. Nach einigen Kämpfen und Positionswechseln konnte sich der Franzose Thomas Do am Freitagabend gegen Tom Koch und Julien Lebeau durchsetzen. Am zweiten Abend was es zur Freude der vielen Fans der Thüringer Tom Koch, der als Erster aus der dem Gatter schoss und die Führung über die gesamte Renndistanz von 15 Runden hielt. Die Plätze 2 und 3 gingen an Anthony Bourdon und Calvin Fonvieille. Mit den Plätzen 2 und 1 geht die Prinzenwertung von Stuttgart an den Sarholz-Piloten Tom Koch.

Heiß her ging es in der Königsklasse. Hier konnte sich am ersten Abend, im 20 Runden langen Finale Cole Martinez gegen sechs Franzosen durchsetzen und verwies diese auf die Plätze. Die besten der Franzosen waren, auf den Plätzen 2 und 3, Florent Richier und Charles Lefrancois. Am Samstag folgte die Revanche, so war es Cedric Soubeyras, der einen Start-Ziel-Sieg einfahren konnte. Gregory Aranda, der sich vom letzten auf den 2. Platz nach vorn fuhr und Valentin Teillet auf Platz drei komplettierten das französische Podium. Mit Platz 4 sicherte sich Cole Martinez die notwendigen Punkte, um die Gesamtwertung und damit den Titel „König von Stuttgart“ zu erringen.