Enduro DM Rüdersdorf

Die letzten beiden Fahrtage der Deutschen Enduro Meisterschaft fanden in Rüdersdorf vor den Toren Berlins statt. Um Punkt 8 Uhr starteten am Samstag die DM Piloten bei Nieselregen in den Tag. Nach anspruchsvollen 7 Sonderprüfungen standen die Sieger des ersten Tages fest. In der Klasse E1 gewann der Schweizer Jonathan Rosse vor Robert Riedel und Yanik Spachmüller. Die E2 und das Klassenübergreifende Championat konnte Hamish Macdonald für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen folgten Luca Fischeder und Edward Hübner. In der E3 war es der Seriensieger Dennis Schröter, der vor Chris Gundermann und Björn Feldt gewann. Auch am Sonntag zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite und so wurde Tag erneut sehr anspruchsvoll für die Fahrer. Die Klasse E1 konnte Robert Riedel vor Yanik Spachmüller und Jonathan Rosse für sich entscheiden. Die E2 und das Championat gewann erneut der Neuseeländer Hamish Macdonald vor Luca Fischeder und Edward Hübner. In der E3 siegte erneut Dennis Schröter vor Florian Görner und Chris Gundermann. Damit sind die Meister gekürt, sie heißen Hamish Macdonald (Championat), Robert Riedel (E1), Davide von Zitzewitz (E2) und Dennis Schröter (E3). Für Dennis Schröter geht damit seine Abschiedstour zu Ende und mit insgesamt 14 Titel hängt er seinen Helm an den Nagel.