PM: ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup

Veröffentlicht von

Teilnehmer-Rekord in Neiden!

Der MSC Pflückuff e.V. im ADAC lud zum vierten Lauf des ADAC Sachsen Enduro Jugend Cup in den nördlichsten Zipfel Sachsens ein. Diesem Ruf folgten 79 Teilnehmer aus fünf Bundesländern, die auf dem vereinseigenen Streckenareal bei Torgau an den Start gingen – so viele wie noch nie in der knapp dreijährigen Geschichte der sächsischen Enduro-Nachwuchsserie! Zudem konnte ein ganz besonderer Gast in Neiden begrüßt werden. Kein Geringerer als der mehrfache und amtierende Deutsche Enduro-Meister Dennis Schröter überzeugte sich vor Ort vom Können der Nachwuchsfahrer, die er teils selbst trainiert und unter seinen Fittichen hat.

Die Strecke erwies sich als anspruchsvoll und abwechslungsreich, wenngleich die Hitze und der Staub mit zu den größten Herausforderungen an diesem Sommertag zählten. Entsprechend den verschiedenen Klassen wurden die Sonderprüfungen und die Runden durchs Gelände in Sachen Länge und Schwierigkeitsgrad optimal angepasst.

Am Vormittag gingen zunächst die Kinder der beiden Schülerklassen auf die Strecke. Hier setzten sich am Ende erneut die bisher ungeschlagenen Lenny Reimer (Off-Road Club Hilmersdorf e.V. im ADAC / Klasse 50 ccm) und Felix Melnikoff (MSC Hänchen e.V. im ADAC / Klasse 65 ccm) durch. Auch im zweiten Lauf des Tages, dem Rennen der Jugendklasse 85 ccm B, führte Clemens Voigt vom Endurofreunde Petersberg e.V. seinen beeindruckenden Siegeszug weiter fort.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Großen, die insgesamt viermal drei Runden absolvieren mussten. Während in der Kategorie 85 ccm A abermals Jeremy Nimmrich vom Off-Road Club Hilmersdorf e.V. im ADAC überlegen triumphierte, gab es in der Klasse 125 ccm ein neues Gesicht auf der obersten Stufe des Siegertreppchens. Nach zuletzt drei Erfolgen in Serie durch Niclas-Leon Kallmeyer setzte sich diesmal sein Vereinskollege Stefan Pelzer (Off-Road Club Hilmersdorf e.V. im ADAC) überlegen durch. Damit war auch der Sieg in der ADAC Ortsclub-Wertung erneut dem Off-Road Club Hilmersdorf e.V. im ADAC sicher. Mit der Minimalpunktezahl (Addition der besten Einzelplatzierungen) durch Reimer, Nimmrich und Pelzer, baute er in der Gesamtwertung seinen Vorsprung vor dem SHC Meltewitz e.V. im ADAC, dem Ausrichter des kommenden EJC-Laufes am 01.09., weiter aus.

Text: ADAC Sachsen
Foto: Peter Teichmann