PM: ADAC Supercross Dortmund

Veröffentlicht von

Das Warten hat ein Ende: Der Vorverkauf für das 36. ADAC Supercross Dortmund hat begonnen.

Es geht bald wieder los und jetzt heißt es handeln: Am Montag, den 3. September, fiel um 8 Uhr der Startschuss für den Ticket-Vorverkauf der 36. Auflage des ADAC Supercross Dortmund. Die Motocross-Veranstaltung in der altehrwürdigen Westfalenhalle ist die älteste ihrer Art in Deutschland. Bei den Fans genießt die einzigartige Mischung aus packendem Zweirad-Motorsport, atemberaubendem Freestyle und fulminanten Show-Elementen mit Laser- und Pyrotechnik Kult-Status. Die Zuschauer dürfen sich auf beste Unterhaltung freuen. Der Hexenkessel in der Ruhrmetropole wird von den tollkühnen Männern mit ihren fliegenden Motorrädern wieder zum Kochen gebracht.

Es wird wieder spektakulär in den Dortmunder Westfalenhallen. Kurze, knackige, abwechslungsreiche Rennen und knallharte Action. An allen drei Tagen wird in den Klassen SX1, SX2, SX3 und SX4 ordentlich am Gashahn gedreht. Jeder Veranstaltungstag liefert eine vierstündige Show der Superlative, die die Besucher von den Sitzen reißen wird. Am Ende eines jeden Tages bildet die Freestyle-Show den krönenden Abschluss. 30 Minuten lang setzen internationale FMX-Top-Stars die Grenzen der Physik außer Kraft und zeigen spektakuläre bis waghalsige Manöver unter dem Hallendach.

Völlig losgelöst von der Erde tragen die Fahrer in den Klassen SX1 und SX2 je zwei Qualifikationsrennen aus. Die besten fünf Fahrer gelangen ohne Umwege in das Finale. Die restlichen erhalten über den Hoffnungslauf die letzte Chance zum Finaleinzug. Die Renndistanz im SX1-Finale beträgt 20 Runden – eine riesige Herausforderung für die Fahrer, die sich ihre Kräfte im Kampf um den Tagessieg einteilen müssen. Ein besonderer Leckerbissen sind die „Bar 2 Bar“-Rennen in der SX1, die an jedem Abend stattfinden. Die besten sechs Fahrer aus den Qualifikationsläufen treten Mann gegen Mann im direkten Duell gegeneinander an und fahren den besten Sprinter unter sich aus. Die Distanz beträgt lediglich eineinhalb Runden. Dem Sieger winken neben einem attraktiven Preisgeld auch Punkte für die „König von Dortmund“-Wertung.

Wer sich das satte Knattern der Motorräder auf dem Lehmboden in Dortmund nicht entgehen lassen will, sollte sich allerdings sputen. Die besten Plätze sind erfahrungsgemäß schnell ausverkauft. Karten sind online unter www.supercross-dortmund.de, in allen ADAC Geschäftsstellen oder über eventim.de erhältlich. Tickets gibt es ebenfalls telefonisch über die Hotline des ADAC Westfalen (0231/54 99 333) von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr. Karten für das ADAC Supercross Dortmund sind in den Kategorien Bronze, Silber und Gold (inkl. SX-Club) erhältlich.

Inhaber eines Gold-Tickets haben in der Westfalenhalle die beste Sicht und uneingeschränkten Zugang zum Fahrerlager. Sie erhalten ein Programmheft sowie einen reservierten Parkplatz (je vier Tickets ein Parkausweis) in unmittelbarer Nähe des SX-Clubs. Im exklusiven SX-Club in Halle 3A werden ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn Speisen und Getränke serviert. In der Gold-Plus-Variante sind komplette Tische im SX-Club für bis zu acht Personen buchbar, ein Begrüßungscocktail ist inklusive.

Alle drei Tage stehen unter einem Motto. ADAC-Mitglieder sollten sich den Freitag vormerken. Dann gibt es für Mitglieder einen Rabatt von zehn Prozent auf die Tickets. Diese Karten können ausschließlich online unter www.supercross-dortmund.de, über die Ticket-Hotline des ADAC Westfalen (0231/54 99 333) oder in ADAC Service-Centern erworben werden. Für Gruppen gibt es beim Kauf von sieben Karten in den Kategorien Silber und Bronze für den Freitag ein weiteres Ticket gratis dazu. Am Siedepunkt angelangt ist die Stimmung beim Supercross-Wochenende traditionell am Samstag, wenn der Sieger des ADAC SX-Cups ermittelt wird. Das ADAC Supercross Dortmund ist das große Finale des Cup, der zuvor in Stuttgart (9. und 10. November) und Chemnitz (30. November und 1. Dezember) Station macht. Tags darauf stehen beim MAOAM Familientag die jungen Besucher im Rampenlicht. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre erhalten dann in allen Preisstufen Tickets zu einem ermäßigten Preis. Aus sportlicher Sicht bereichern die Nachwuchstalente des SX4-Rennens das Programm.

Ein beliebter Treffpunkt für die Fans abseits des Geschehens auf der Strecke ist das Fahrerlager, das sich mittlerweile über zwei Hallen erstreckt. Hier gibt es die Stars der Supercross- und Freestyle-Szene hautnah zum Anfassen. Eine willkommene Gelegenheit für Selfies und Autogramme. Und auch die heißen Offroad-Maschinen können aus der Nähe begutachtet werden.

Text/Bild: ADAC Westfalen e.V.