PM: ADAC Supercross Stuttgart

Veröffentlicht von

Vorverkaufsstart am 1. August.

36. Auflage des ADAC Supercross Stuttgart geht am 9. und 10. November über die Bühne.

Am 1. August startet der Vorverkauf für das ADAC Supercross Stuttgart. Wenn im November der Boden in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle wieder vibriert, werden nicht nur Topstars aus Europa und Übersee in der SX1 um den Sieg kämpfen, sondern auch Piloten in den Nachwuchsklassen. Gute Nachricht: Die Ticketpreise sind unverändert. Auf Hochtouren laufen bereits die Vorbereitungen für die 36. Auflage des Motorsport-Klassikers. „Auf die Besucher wartet wieder ein abwechslungsreiches Rennprogramm“, verspricht Organisationsleiterin Ilona Zink.

So folgen dem Opening (Freitag 20 Uhr, Samstag 19.30 Uhr) an beiden Abenden zahlreiche Rennen in den einzelnen Klassen. Schlusspunkt ist die atemberaubende Freestyle-Show, für die der Reutlinger Dennis Garhammer auch in diesem Jahr Ausnahmespringer verpflichten wird. Für das Design der Rennstrecke zeichnet erneut Freddy Verherstraeten verantwortlich. Seit über 15 Jahren modelliert der Belgier in Stuttgart aus Fildererde Kurven, Sprunghügel und Geraden. Der ehemalige Motocross-Pilot wird den Fans auch in diesem Jahr wieder einen veränderten Parcours bieten. „Schon während einer Veranstaltung überlege ich mir, was ich im kommenden Jahr ändern kann“, sagt Verherstraeten.

Eintrittskarten für das 36. Internationale ADAC Supercross Stuttgart gibt es ab 1. August über den Webshop www.supercross-stuttgart.de/tickets), in den ADAC Geschäftsstellen sowie unter der Tickethotline (0711-2800-136). Eintrittspreise: Jugendtickets (bis einschließlich Jahrgang 2004) 19 bis 25 Euro; Tickets für Erwachsene 35 bis 49 Euro. ADAC Mitglieder erhalten in den Geschäftsstellen und unter der Hotline für Freitag-Tickets in der Silberkategorie zehn Prozent Preisnachlass.

Mehr Infos unter: www.supercross-stuttgart.de.

Text: Reimund Elbe/ADAC Württemberg e.V.