PM: Becker Racing

Veröffentlicht von

Punkte in allen ADAC MX Masters Klassen.

Im Südosten von Schleswig Holstein beim MSC Mölln fand die zweite Runde zur ADAC MX Masters statt. Für das Becker Racing Team starteten Lucas Bruhn, Martin Winter, Jarni Kooij, Nolan Cordens und Vaclav Kovar in den jeweiligen Klassen.

Der Däne Lucas Bruhn vertrat die Teamfarben in der 85ccm Nachwuchsklasse. Nach technischen Problemen im Freien Training wechselte er auf sein Trainingsmotorrad und qualifizierte sich auf Platz 15 für die Wertungsläufe. Beim Start zum ersten Wertungslauf kam Lucas gut aus dem Startgatter und konnte sich in den Top Ten einreihen. Hier konnte er sich während des gesamten Rennens halten und wurde als guter Neunter abgewunken. Im zweiten Lauf konnte er an das Ergebnis aus Lauf 1 anknüpfen und erreichte Platz 11. Damit belegte er in der Tageswertung Platz 10 und liegt nun in der Meisterschaftswertung nach zwei Veranstaltungen auf Platz 15.

Martin Winter und Jarni Kooij erreichten in ihrer Qualifikationsgruppe die Plätze 9 und 14 und konnten sich somit direkt für die Wertungsläufe des ADAC Youngster Cups qualifizieren. Beide starteten nicht so gut in den ersten Lauf. Während Martin im hinteren Mittelfeld aus der ersten Runde kam, musste Jarni dem Feld nach einem Sturz hinterher eilen und beendete das Rennen auf Platz 37. Martin konnte im Verlauf des Rennens noch einige Plätze gut machen, wurde am Ende 19. und sammelte mit dieser Platzierung die ersten Saisonpunkte. Beim Start zum zweiten Wertungslauf schafften es beide sich aus dem Gerangel der ersten Kurven fern zu halten und kamen auf den Plätzen 3 und 11 aus der ersten Runde. Beide mussten jedoch leider im weiteren Rennverlauf den einen oder anderen Platz an einen Konkurrenten abgeben. Trotzdem war das gesamte Team mit den Platzierungen 13 (Martin) und 19 (Jarni) zufrieden. In der Tageswertung bedeutete dies Platz 17 für Martin und Platz 25 für Jarni.

In der Top-Klasse, der ADAC MX Masters konnte sich der Team-Neuzugang Vaclav Kovar mit einem hervorragenden Platz 4 in seiner Gruppe direkt für die Wertungsläufe qualifizieren. Dem Belgier Nolan Cordens, gelang dies leider nicht und er musste in das Last Chance Rennen. Da Nolan schon am gesamten Wochenende mit einer heftigen Allergie zu kämpfen hatte, konnte er nicht sein gesamtes Potential abrufen und verpasste mit Platz 21 im Last Chance Rennen die Qualifikation. Nach dem ersten Start der ADAC MX Masters konnte sich Vaclav schnell einen Platz im vorderen Mittelfeld sichern und wurde am Ende mit Platz 11 belohnt und somit die ersten Masters-Punkte für das Team Becker Racing einfahren. Beim Start zum zweiten Lauf kollidierte er leider mit einem anderen Fahrer und der Starthacken löste sich nicht. Dadurch musste er in der ersten Runde für eine Reparatur an die Box, die sich relativ schwierig gestaltete und fast eine Runde in Anspruch nahm. Obwohl die Punkte außer Reichweite waren, zeigte er jedoch trotzdem Kampfgeist und nahm das Rennen wieder auf. Mit Top-Rundenzeiten fuhr er noch bis auf Platz 32, was am Ende in der Tageswertung Platz 18 für den Tschechen bedeutete.

Der vom Becker Racing unterstützte Mefo Sport-Pilot Henning Küchler startete von Platz 26 in die Rennen des ADAC Junior Cup 125. Er erreichte in beiden Rennen Platz 23 und verpasste damit knapp die Punkteränge.

Die nächste Veranstaltung der ADAC MX Masters Serie findet am 23./24. Juni auf dem Bielsteiner Waldkurs statt.

An so einem Wochenende geben nicht nur die Motocross-Fahrer ihr bestes, so wurde das Becker Racing Team von vielen fleißigen Händen und folgenden Firmen und ihren Produkten unterstützt: IXS, AFAM, MJ Sport, Fuchs Silkolene, Polo, Stoneline, Braking, NGK, Shido, Ison, LS2, Atento, BeBo GmbH. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Text/Bilder: Steffen Schollbach