PM: Becker Racing

Veröffentlicht von

Gelungene Generalprobe für die kommende Supercross-Saison.

Bevor am kommenden Wochenende der ADAC Supercross Cup in der Hanns Martin Schleyer Halle in Stuttgart startet, ging das Team Becker zur Verbreitung im niederländischen Zuidbroek beim Internationalen Dutch Supercross an den Start. Die Teamfarben wurden von Lucas Bruhn (SX3), Nolan Cordens (SX2) und Matthew Bayliss (SX1) an den drei Veranstaltungstagen vertreten.

Da der Freitag den nationalen Klassen vorbehalten war, wurden in den internationalen Klassen nur Trainingsläufe und Demo-Rennen absolviert. Hier drehte der kleine Lucas Bruhn mit seiner 85ccm Maschine auch die ersten Runden auf einer Supercross-Strecke. Dies gelang ihm dermaßen gut, dass er die Rennen auf den Plätzen 2 und 3 beendete und sich über seinen ersten Supercross-Pokal freuen konnte. Beim Demo-Training der SX2 und SX1 belegten Nolan Cordens und Matthew Bayliss die Plätze 7 und 6.

Am Samstag ging es dann für alle drei Becker-Piloten in den ersten Wertungstag. In der Qualifikation der SX3 qualifizierte sich Lucas mit Platz 2 in seiner Gruppe souverän für die 3 Wertungsläufe. In diesen zeigte er erneut eine Spitzenleistung und beendete die Rennen auf den Plätzen 3, 3 und 2, was für ihn in der Tageswertung den dritten Podestrang bedeutete. In der SX2 schaffte Nolan den Einzug ins Finale leider nicht, er verpasste dies mit Platz 3 im Last Chance Rennen nach dem Semi-Finale um 2,5 Sekunden. Der Neuzugang im Team, der Brite Matthew Bayliss, zog direkt in das Finale der SX1 ein. In diesem lief es leider nicht ganz optimal und er beendete das Rennen auf Platz 11.

Für die Finalläufe am Sonntag qualifizierte sich Lucas wieder auf einem guten dritten Platz. Im ersten von den 3 Wertungsläufen lief alles noch nach Plan und er beendete das Rennen auf Platz 3. In den anderen beiden Rennen stürzte er leider nach kleinen Fahrfehlern und überquerte die Ziellinie auf den Plätzen 5 und 6. In der Tageswertung bedeutete das für den kleinen Dänen Platz 4. In der SX2 gelang Nolan der Finaleinzug leider erneut nicht und er musste in das Last Chance Rennen. In diesem war nach einem neunten Platz für ihn das Wochenende vorzeitig beendet. In der SX1 zeigte Matthew in allen Vorläufen solide Leistungen und zog direkt ins Finale ein. Dort zeigte er eine Top-Leistung und beendete das Rennen auf Platz 5.

Am nächsten Wochenende, am 09./10.11.2018, geht es in der Stuttgarter Hanns Martin Schleyer Halle um Punkte zum ADAC Supercross Cup 2018/2019.