PM: Team Becker Racing

Magnus Smith gewinnt souverän die SX125 Klasse.

Runde 2 zum ADAC SX Cup fand am Wochenende des ersten Advents in der Chemnitzer Messehalle statt. Mit insgesamt sieben Fahrern startete das Becker Racing Team in den Klassen SX1, SX2 und SX125. Zu den Fahrern zählten Jeffrey Meurs (SX1), Håkon Fredriksen (SX2), Jimmy Grajwoda (SX2), Nolan Cordens (SX2), Axel Boldrini (SX2), Lucas Ankjær (SX2) und Magnus Smith (SX125).

Am Freitag konnten sich alle bis auf Axel für das Abendprogramm qualifizieren. Dabei fuhren Håkon und Magnus die schnellsten Zeiten ihrer Klassen. Im ersten Vorlauf der SX2 startete Håkon zunächst gut ins Rennen und versuchte sich an die Spitze des Feldes zu setzen. Dabei geriet er im Waschbrett ins Straucheln, musste zu Boden und verpasste den direkten Finaleinzug. Im zweiten Vorlauf standen mit Lucas, Nolan und Jimmy gleich drei Becker Piloten am Startgatter. Nach einem turbulenten Rennen zog Lucas mit Platz 5 bei seiner Supercross Premiere ins Finale ein. Nolan und Jimmy gesellten sich zu Håkon in den Hoffnungslauf. In diesem erwischte Håkon einen katastrophalen Start und er kam nur als Letzter aus der ersten Kurve. Mit Rundenzeiten, die 1,5 Sekunden schneller als die seiner Konkurrenten waren zeigte er sein Talent. Leider reichten die 8 Runden Renndauer nicht aus und er überquerte nur wenige Meter hinter dem letzten Qualifikationsplatz auf Platz drei die Ziellinie. Für Jimmy und Nolan war mit den Plätzen 7 und 11 der Abend ebenfalls vorzeitig beendet. Im Finale der SX2 konnte sich Lucas zunächst im Mittelfeld behaupten. Leider stürzte er in einer Sprungkombination und verletzte sich dabei an der Schulter. 

Nachdem Jeffrey die direkte Qualifikation für die Königsklasse, der SX1, nicht gelang, musste er in das Last Chance Qualifying. Im diesem schoss er wie eine Kanonenkugel aus dem Startgatter. Die war die Basis für einen der begehrten Plätze für den Einzug ins Abendprogramm. Nachdem er den Vorlauf auf Platz 10 beendete musste er in den Hoffnungslauf. In diesem geriet er mit einigen Fahrern im Gerangel nach der ersten Kurve aneinander und er ging dabei heftig zu Boden und das Rennen war für ihn leider beendet bevor es richtig losging. Zum Glück blieb er bei diesem Sturz unverletzt.

Nach den ganzen Stürzen gibt es auch positive Nachrichten vom ersten Veranstaltungstag. Denn mit dem jungen Dänen Magnus Smith hatte das Becker Racing Team noch ein heißes Eisen für die SX125 im Feuer. Auf Platz 2 kam Magnus aus der ersten Runde des Finales. Nachdem er einige Runden um die Führung kämpfte, konnte er sich an die Spitze des Feldes setzen und die Führung bis ins Ziel souverän behaupten. Damit feierte er seinen ersten Tagessieg im ADAC SX Cup.

Für den zweiten Veranstaltungstag konnten sich bis auf Axel erneut alle verbleibenden Becker Racing Piloten für das Abendprogramm qualifizieren. Mit Platz 3 im Vorlauf zog Håkon in das Finale der SX2 ein. Mit den Plätzen 7 und 11 gelangen dies Nolan und Jimmy leider nicht und beide mussten in den Hoffnungslauf. In diesem verpassten sie leider einen der beiden ersten Plätze und mussten das Finale von den Zuschauerplätzen aus verfolgen. Im Finale startete Håkon gut ins Rennen, sprang aber in den ersten Runden bei einem Sprung leicht zu kurz und musste zu Boden. Er eilte dem Feld erneut hinterher und fuhr dabei wieder Top-Rundenzeiten. Er konnte noch einige Plätze gutmachen und am Ende mit Platz 6 noch einige Punkte für die Meisterschaft sichern.

In der SX1 Klasse zog Jeffrey erneut über das LCQ in das Abendprogramm ein. Vor einer bis auf den letzten Platz ausverkauften Halle gab er im Vorlauf erneut sein Bestes und versuchte sich für das Finale zu qualifizieren. Leider gelang es ihm nicht und der Abend war für ihn im Hoffnungslauf beendet.

In der 125ccm 2-Takt Klasse galt Magnus nach dem Zeittraining erneut als Favorit für den Wertungslauf. Erneut konnte er nach wenigen Runden die Führung übernehmen und fuhr einen weiteren souveränen Tagessieg der SX125 ein. Damit konnte das Team um Thomas Becker den 125-Zweitakt-Prinzen von Chemnitz feiern.

Als nächste Veranstaltung im ADAC SX Cup 2019/2020 steht bereits das Finale an. Dieses findet vom 10.-12. Januar 2020 in den Dortmunder Westfalenhallen statt. Bis dahin wünscht das gesamte Becker Racing Team allen Sponsoren, Freunden und Fans ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.