PM: Becker Racing

Veröffentlicht von

Stürmisches Finale und Rang 12 in der Teamwertung der ADAC MX Masters.

Zum Finale der ADAC MX Masters 2018 reiste das Becker Racing Team nur mit der halben Mannschaft ins schwäbische Holzgerlingen. Denn aufgrund von Terminüberschneidungen mit der tschechischen Meisterschaft fehlte Vaclav Kovar und verletzungsbedingt mussten die beiden Youngster Martin Winter und Jarni Kooij auf das Finale verzichten. So vertraten Lucas Bruhn, Nolan Cordens und Florian Hellrigl die Teamfarben.

Bei den Junioren 85 zeigte der kleine Däne ein starkes Wochenende. Im ersten Lauf schoss er, von Platz 20 aus, aus dem Startgatter kämpfte im vorderen Feld um die Platzierungen. Nach Ablauf der Renndistanz belegte er einen guten 11. Platz. Auch im letzten Wertungslauf der Saison startete er mit seiner 85ccm KTM gut ins Rennen und beendete diesen erneut auf Platz 11. Mit diesen Ergebnissen sammelte er 20 Punkte, was ihm Platz 10 in der Tageswertung und den 13. Platz in der Meisterschaft einbrachte.

Im ADAC MX Youngsters Cup konnte sich Nolan Cordens mit Platz 12 zum ersten Mal in dieser Saison direkt qualifizieren und musste nicht in das Last Chance Rennen. In beiden Läufen kämpfte er jeweils mit einigen Konkurrenten um die letzten Punkteränge. Leider schaffte er es mit den Plätze 25 und 24 nicht einen weiteren Punkt zu ergattern. In der Meisterschaftswertung des starken ADAC MX Youngster Cups belegten die Becker Racing Piloten folgende Platzierungen Martin Winter, 41; Jarni Kooij, 52; Nolan Cordens, 57.

Als einziger Becker Fahrer stand Florian Hellrigl in der Königsklasse am Start. Leider verpasste der Österreicher mit Platz 19 die direkte Qualifikation und der musste ins Last Chance Rennen. In diesem hielt sich Florian lange auf den Qualifikationsplätzen. 3 Runden vor Schluss kollidierte er mit einem anderen Fahrer in der Luft und bog am Ende der Runde direkt zu den Sanitätern ab. Hier wurde eine Verletzung an der Hand festgestellt, welche bereits am Abend operiert wurde. Am Sonntag musste er die Rennen vom Streckenrand verfolgen. Durch die Abwesenheit von Vaclav Kovar büßte dieser noch einige Plätze in der Meisterschaft ein und wurde mit 66 Punkten 19. in der Gesamtwertung.

In der klassenübergreifenden Teamwertung belegte die Mannschaft um Teamchef Thomas Becker den Rang 12 und bedankt sich hiermit bei allen Sponsoren, Fahren, Mechanikern, Freunden, Familien und allen Anderen die das Team in irgendeiner Form unterstützten.

Auch dieses Mal unterstützte das Becker Racing Team noch weitere Fahrer. So gingen Henning Küchler und Siljan Grohmann bei den Junioren 125 und Patrik Bender bei den MX Masters an den Start. Henning Küchler zeigte sich das gesamte Wochenende in Jahresbestform und konnte sich mit den Plätzen 23 und 20 seinen ersten Punkt sichern. Siljan Grohmann beendete seine Junior Cup Premiere auf den Plätzen 29 und 31. Patrik Bender konnte sich über die Last Chance Rennen für die Wertungsläufe der ADAC MX Masters qualifizieren. In diesen belegte er die Plätze 37 und 30.

Das Team bereitet sich nun auf die kommende ADAC Supercross Saison vor, denn diese startet in gut 6 Wochen (09./10.11.2018) in der Stuttgarter Hanns Martin Schleyer Halle.