MXGP of Switzerland

Veröffentlicht von

Bei der 16. Runde zur Motocross Weltmeisterschaft wurde es heiß, denn nicht nur Temperaturen um die 30°C, sondern auch die ca. 30.000 Fans brachten die Frauenfelder Motocross Strecke zum Kochen. Am Start standen die Klassen MXGP, MX2, EMX250 und EMX125 und wurden von Attraktionen wie Fallschirmspringern der Schweizer Armee und der legendären Patrouille Suisse begleitet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dabei der Deutsch-Schweizer Jeremy Seewer, der als Publikumsliebling am Wochenende unzählige Autogramme und Interviews gab.

In der MXGP war es Antonio Cairoli, der sich mit dem Sieg im Qualifikationsrennen die Pole Position sichern konnte. Beim Start zum ersten Wertungslauf war es Clement Desalle, der zunächst eine ¾ Runde führen konnte. Dann kam der Holländer Jeffrey Herlings förmlich an ihm vorbei geflogen, setzte sich vom Feld ab und gewann das Rennen. Auf den weiteren Plätzen folgten Clement Desalle und Romain Febvre. Im zweiten Durchgang war es erneut der Factory-Kawasaki Desalle, der sich an die Spitze setzte. Gegen Rennmitte wurde er jedoch erneut von Herlings überholt und im weiteren Rennverlauf auch noch von Romain Febvre und Tim Gajser. Mit diesen zwei Laufsiegen sicherte sich Jeffrey Herlings den 13. Tagessieg in dieser MXGP-Saison.

Mit Jorge Prado war es der Meisterschaftsführende der MX2 Klasse, der das Qualifikationsrennen gewann und sich die Pole für die Wertungsläufe sicherte. Er war es auch, der das erste Rennen zunächst anführen konnte. In Runde 6 konnte sein Teamkollege und Titelverteidiger Pauls Jonass an ihm vorbeigehen. Dieser behauptete die Spitze bis zum Fallen der Zielflagge. Platz drei ging an den Husqvarna Piloten Thomas Covington. Im zweiten Lauf war es erneut Prado, der sich an die Spitze des Feldes setzte, dieses Mal konnte er sich gegen Pauls Jonass behaupten und gewann diesen Lauf und damit die Tageswertung. Platz drei sicherte sich Hunter Lawrence vom Team 114 Motorsport.

Den ersten Lauf der EMX250 konnte Dylan Walsh vom deutschen DIGA-Procross Husqvarna Team für sich entscheiden. Die weiteren Plätze gingen an Brian Strubhart Moreau und Pierre Goupillon. Im zweiten Lauf war es der Tabellenleader Mathys Boisrame, der einen Start-Ziel-Sieg einfahren konnte und sich damit einen weiteren Tagessieg sicherte. Die Plätze 2 und 3 gingen an Steven Clarke und Josh Spinks.

Nachdem der erste Lauf der EMX125 am Samstagabend bei nahezu idealen Bedingungen stattfand, wurde in der Nacht ziemlich viel gewässert und am Sonntagmorgen versanken die kleinen 125er regelrecht im Schlamm. Den ersten Durchgang entschied Tom Guyon vor Rick Elzinga und Mattia Guadagnini für sich. Im Schlamm am Sonntag konnte sich Mattia Guadagnini vor Tom Guyon und Kjell Verbruggen durchsetzen. Mit den Ergebnissen 1 und 2 ging der Tagessieg an den Franzosen Tom Guyon.