PM: ADAC Hallen-Trial Ingolstadt

Veröffentlicht von

Countdown für das 5. ADAC Hallen-Trial.
Wer wird am kommenden Samstag Hallen-König von Ingolstadt?

Ingolstadt. Das 5. ADAC Hallen-Trial in der Saturn Arena steht kurz bevor. Bereits im Vorfeld hat das Organisationsteam ordentlich Arbeit geleistet, damit kommenden Samstag ab 14:30 Uhr ein Motorsport-Spektakel der Extraklasse stattfinden kann. Am Freitag vor der Veranstaltung wird die Eisfläche der Saturn Arena in ein „Trial-Spielfeld“ verwandelt und die 6 Sektionen, die die 12 Top-Fahrer bewältigen müssen, aufgebaut.

Was ist das ADAC Hallen-Trial? Das ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt ist neben Bielefeld, eine von zwei nationalen Indoor-Veranstaltung dieser Sportart. Sie wird vom ADAC Südbayern ausgerichtet und geht heuer zum fünten Mal über die Bühne.

Wie funktioniert Trial? Mit ihren Maschinen müssen die Fahrer möglichst ohne Strafpunkte über die sechs Sektionen balancieren. Strafpunkte gibt es zum Beispiel, wenn der Pilot mit dem Fuß den Boden berührt, sich anlehnt oder das vorgegebene Zeitlimit überschreitet.

Auf was dürfen sich die Zuschauer gefasst machen? Im Wettkampf müssen jeweils sechs Sektionen überwunden werden. Wichtig hierbei ist es, die Sektion innerhalb einer gewissen Höchstfahrzeit möglichst fehlerfrei zu bewältigen. Einen Teil der Sektionen kennen die Fahrer und Zuschauer bereits aus dem letzten Jahr. Doch die Parcoursbauer haben sich heuer wieder etwas Neues ausgedacht. Den Wettkampf „Mann gegen Mann“ wird es beispielsweise nicht mehr geben, dafür aber eine „Speed-Sektion“. Diese Sektion entscheidet über die Startreihenfolge im Vorlauf.

Wie viele Teilnehmer sind am Start? Das Starterfeld umfasst heuer zwölf Piloten. Die Top 6 der Deutschen Meisterschaft im Freien sind dabei: Markus Schütte, Hendrik Binder, Jan Peters, Max Faude, Jarmo Robrahn und natürlich der amtierende Deutsche Meister Franzi Kadlec. Der 20-jährige Lokalmatador des ADAC Südbayern aus Reichersbeuern will nun auch endlich in Ingolstadt den Heimvorteil nutzen. Ferner tummeln sich sechs weitere internationale Trial-Champions im Feld: Vorjahressieger Miquel Gelabert aus Spanien und sein Landsmann Lorenzo Gandola, Jonas Widschwendter aus Österreich, Martin Mat?jí?ek aus Tschechien, Jack Price aus England. Komplettiert wird das Feld von dessen Landsmann Toby Martin.

Pressekonferenz und Party? Im Anschluss an die Siegerehrung geben die Top 3 des Nachmittags im VIP-Raum eine Pressekonferenz. Und danach? Danach ist noch lange nicht Schluss: Bei der großen After-Trial-Party mit Musik, DJ und Barbetrieb wird bis 24 Uhr gefeiert!

Gibt es noch Tickets? Ein Restkontigent an Karten gibt es noch in den südbayerischen ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros oder Samstag vor Ort an der Tageskasse, welche ab 12:00 Uhr geöffnet hat.

Wird es einen Live-Stream geben? Das vierstündige Motorsport-Spektakel wird vom ADAC Südbayern auf Facebook und auf der Veranstaltungs-Website www.hallen-trial.de live übertragen. Die Stimmung in der Halle und das Live-Erlebnis kann der Live-Stream natürlich nicht ersetzen.

Livetiming und aktuelle Informationen? Der ADAC Südbayern berichtet auf seiner Veranstaltungs-Website www.hallen-trial.de aktuell aus der Halle. Außerdem gibt es dort ein Livetiming und die Informationen zu den Zwischenständen.

Zeitplan:
Hallenöffnung: 12:00 Uhr
Autogrammstunde: 13:30 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 14:30 Uhr
Pause: 16:30 Uhr
Finale: 17:00 Uhr
Veranstaltungsende: 18:30 Uhr

Text/Bild: ADAC Südbayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.