PM: Constantin Piller

Veröffentlicht von

EMX 85 Esbjerg (DEN): Starker EM-Auftakt für Constantin Piller!

Am vergangenen Wochenende reiste das Team um den KTM-Piloten Constantin Piller in das dänische Esbjerg. Dort stand auf der sandigen Motocross-Strecke „Koerskrön“ das mit Spannung erwartete erste Rennen der 85er Europameisterschaft der Nord-West-Zone auf dem Programm. Der anspruchsvolle Sandtrack mit der extralangen Startgerade war für die meisten der jungen Piloten aus ganz Europa eine große Herausforderung.

Der 14jährige Niederbayer Constantin Piller kam damit schnell zurecht und ging hochmotiviert bei Sonnenschein pur in den Rennsonntag. Als aber das Startgatter zum ersten Lauf fiel, reagierte Constantin leider um Sekundenbruchteile zu spät. Dadurch kam er nur um Position 20 herum in die Startkurve. Zwei Kurven später lag der deutsche Teenager aber durch clevere Manöver bereits auf Rang 12. Im Verlauf des Rennens steigerte sich Piller, passierte noch einige Konkurrenten und wurde im Ziel als guter Achter gewertet.

Den Blackout am Start wollte Constantin Piller, der von der ADAC Stiftung Sport und vom DMSJ unterstützt wird, im zweiten Finallauf unbedingt wieder gutmachen. Und diesmal klappte nahezu alles nach Wunsch, auch wenn der KTM-Pilot auf der Startgeraden etwas aus dem Takt kam. Aus der s-förmigen Startkurve kam Piller als Neunter heraus und lieferte sich einen sehenswerten Kampf mit seinen beiden Landsleuten Bloy und Domann, den Constantin klar für sich entschied.

Im Ziel holte der deutsche Juniorpilot Rang 6, wurde damit auch Sechster in der Tageswertung und bester Deutscher hinter den Sandspezialisten aus Holland und Belgien.

Das nächste Rennen der EMX 85 Nord-West-Zone findet am 19./20. Mai in Vantaa (FIN) statt.

Für Constantin Piller aber steht bereits am kommenden Wochenende die nächste Runde der Dutch Masters of Motocross in Mill an.

Text: Frank Quatember
Bild: Steffen Schollbach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.